Motorola Moto G (3. Generation)


Motorola Moto G (3. Generation) im Test

Erster Eindruck

Das Moto G (3. Generation) von Motorola sieht gut aus. Der erste Eindruck ist in Ordnung, aber nicht herausragend. Qualität und gute Verarbeitung lässt sich durchaus erkennen. Ausfeliefert wird das Gerät mit Android 5.1.1. Kameras entdeckt man auf Vorder- und Rückseite. Als App-Store dient Google-Play, wie bei allen Android Geräten.

Prozessor und Speicher

Alles läuft soweit flüssig. Der Qualcomm Snapdragon 410 Prozessor hat 4 Kerne und ist mit 1,4 GHz getaktet. Diese Performance ist wirklich in Ordnung. Es sind 1 GB Arbeitsspeicher verbaut. Der frei nutzbare Festplattenspeicher beträgt 3,30 GB. Per Speicherkarten-Slot lässt sich der Platz erweitern.

Display

Das Display macht einen sehr guten Eindruck. Das Motorola Moto G (3. Generation) ist mit einem 5" großen Display ausgestattet. Es ist damit im Vergleich mit anderen aktuellen Modellen ganz vorne mit dabei. Die Auflösung des Moto G (3. Generation): 720 x 1280 Pixel. Bei dem Display setzt Motorola hier auf die LCD-Technik. Die Pixeldichte wird laut Angaben von Motorola mit 293 dpi beziffert.

Größe & Gewicht

Das Moto G (3. Generation) hat folgende Abmessungen: 142mm x 73mm x 11mm (Höhe/Breite/Dicke). Es gibt viele Smartphones, die dünner sind.
Das Motorola Moto G (3. Generation) wiegt 155 Gramm. Es ist damit eher ein schwereres Smartphone.

Größe des Motorola Moto G (3. Generation)

3D-Visualisierung Ansicht wechseln



Motorola

Moto G (3. Generation)

Kamera

Die Qualität der Ergebnisse ist insgesamt als befriedigend zu bezeichnen. 13 Mega-Pixel leistet die Kamera des Moto G (3. Generation). Mit dieser Auflösung spielt es in der obersten Liga mit. Die Selfie-Kamera auf der Vorderseite des Smartphones ist mit 4,9 Mega-Pixeln ausgestattet.
Für einen Schnappschuss benötigt die Kamera 0,60 Sekunden, um scharf zu stellen. Die kleinste Brennweite beträgt 3,6 mm. Wer gerne Nahaufnahmen erstellt, muss mindestens 9 cm Abstand vom Objekt halten. Mit 58,4 ° ist der Öffnungswinkel der Kamera angegeben. Einen optischen Bildstabilisator gibt es leider nicht. Die separate Auslösetaste unterstütz beim schnellen Fotografieren. Als Beleuchtung kann eine Doppel-LED-Leuchte genutzt werden.
Videos können mit 1.920 x 1.080 Pixeln gemacht werden.

Akku

Nicht der beste Akku, aber durchaus zu gebrauchen. Der Leistung eines Akkus sagt nicht immer etwas über die Betriebsdauer aus. Motorola gibt die Akku-Kapazität des Moto G (3. Generation) mit 2470mAh an. Damit reiht sich das Smartphone im oberen Bereich an. Wer den Akku selbst tauschen möchte wird enttäuscht sein. Dafür gibt es keine Möglichkeit. Bei hochwertigen Geräten eigentlich Standard.

Entladung

Die reine Zeit zum Telefonieren, bis der Akku leer ist, beträgt etwa 8:50 Stunden. Bei permanenter Internetnutzung ist der Akku nach etwa 7:30 Stunden leer.

Aufladung

Leider verfügt der Akku nicht über die Quick Charge 2.0-Technologie. 3 Stunden benötigt der Akku, um komplett aufzuladen. Die praktische Variante des induktiven Aufladens ist bei diesem Modell leider nicht möglich.

Sound & Klang

Im Vergleich mit anderen Smartphones ist der Sound insgesamt TOP. Guten Klang bereiten die Kopfhörer, die mitgeliefert werden. Die Klangqualität beim Telefonieren ist in Ordnung. Längere Telefonate machen hier Freude.

Datenverbindungen & Schnittstellen

Bluetooth funkt über die Version 4.0. Unterstützte WLAN-Standards sind 802.11 b, g, n. Der UMTS-Daten-Empfang wird mit 42,2 MBit/s realisert, gesendet wird mit bis zu 5,8 MBit/s.

Ausstattung

Gute Ausstattung für ein Smartphone. Das Smartphone akzeptiert Micro-SIM Karten. Die Dual-Sim-Funktion ist hier nicht möglich. Das Smartphone besitzt ein integriertes Radio.

Fazit

Beispielloses Modell von Motorola mit überwältigendem Preis-Leistungs-Verhältnis. Sehr tolles LCD-Display und die Qualität der 13 Mega-Pixel Kamera ist im Vergleich zu vielen anderen Modellen super.

Das Gerät ist Top! Eindeutige Kaufempfehlung!

Testergebnis 7.8 Punkte
TOP
Display
Akku-Leistung
Digitalkamera
Performance
Sound-Qualität
Ausstattung
Speicherkarten-Slot
FLOP
Kein Fingerabdrucksensor
Kein HD-Voice
Kein Induktives Laden
Kein austauschbarer Akku

Display
9.2
Kamera
7.9
Performance
8.1
Akku
7.4
Ausstattung
6.0
Sound
8.5
Preis/Leistung
8.4

Gesamtwertung
7.8
Schlechteres Smarphone