Nokia Lumia 735 gegen Samsung Galaxy S7


Nokia Lumia 735 und Nokia Lumia 735 im Vergleichstest

Erster Eindruck

Welches Smartphone ist besser: Das Nokia Lumia 735 oder das Samsung Galaxy S7? Die Stärken und Schwächen beider Geräte identifizieren wir in einem direkten Vergleich.

Nokia Lumia 735: Es sieht gut aus und fühlt sich gut an, wenn man es in der Hand hält. Im Vergleich mit High-End Smartphones kann es fast mithalten.

Das Galaxy S7 von Samsung sieht absolut super aus. Der erste Eindruck ist perfekt. Die Marke Samsung steht hier auf jeden Fall für Qualität.

Das Samsung Galaxy S7 hinterlässt insgesammt einen besserern Eindruck.

Größe & Gewicht

Das größere Smartphone ist das Samsung Galaxy S7. Das Lumia 735 ist ca. 135 mm hoch, 69 mm breit und ungefähr 10 mm dick. Das Galaxy S7 ist 142 mm hoch, 71 mm breit und ca. 9 mm dick.
Das Nokia Lumia 735 ist leichter als das Samsung Galaxy S7. Das Nokia Lumia 735 wiegt 135 Gramm, das Samsung Galaxy S7 etwa 152 Gramm. Der Unterschied beträgt somit etwa 17 Gramm.

Größenvergleich: Nokia Lumia 735 und Samsung Galaxy S7

Datenverbindungen & Schnittstellen

Nokia Lumia 735
Der UMTS-Daten-Empfang wird mit 42,2 MBit/s realisert, das Versenden passiert mit maximal 5,8 MBit/s. Das Nokia Lumia 735 unterstützt die WLAN-Standards 802.11 b, g, n. Das Gerät nutzt Bluetooth in der Version 4.0. Eine Bildschirmübertragungen per TV-Out ist nicht möglich. NFC wird unterstützt, sodass bargeldlose Bezahlung möglich wäre.

Samsung Galaxy S7
Einen TV-Ausgang gibt es nicht. Als Bluetooth-Standard wird die Version 4.2 unterstützt. Mit NFC ist eine bargeldlose Bezahlung möglich. UMTS-Daten werden mit 42,2 MBit/s emfangen, gesendet wird mit bis zu 5,8 MBit/s. Unterstützte WLAN-Standards sind 802.11 a, b, g, n, ac. USB On-The-Go ist ein Feature, dass das Gerät vielseitig nutzbar macht.

3D-Visualisierung Ansicht wechseln



Nokia

Lumia 735


Samsung

Galaxy S7

Kamera

Die Bild-Qualität vom Lumia 735 ist eher durchschnittlich. Die Qualität der Fotos vom Galaxy S7 ist insgesamt befriedigend 6,1 Mega-Pixel leistet die Kamera des Lumia 735. Die Kamera des Samsung Galaxy S7 besitzt 12,2 Mega-Pixel. Auf der Vorderseite des Lumia 735 befindet sich eine 5 Mega-Pixel Kamera. Die Selfie-Kamera auf der Vorderseite des Lumia 735 ist mit 5 Mega-Pixeln ausgestattet.
Vom Auslösen bis zum fertigen Foto benötigen die Kameras etwa 0,91 Sekunden (Lumia 735), bzw. 0,64 Sekunden (Lumia 735). Die kleinste Brennweite: - (Lumia 735) / 4,2 mm (Galaxy S7).
Mindestens 6 cm muss man bei Makro-Aufnahmen vom Objekt entfernt stehen, wenn man mit dem Samsung Galaxy S7 Fotos macht. Markoaufnahmen mit dem Nokia Lumia 735 lassen sich ab 6 cm Entfernung erstellen.
Einen optischen Bildstabilisator gibt es beim Lumia 735 leider nicht.
Auslösen kann das Lumia 735 nicht per separate Auslösetaste, da keine verbaut ist. Durch die separate Auslösetaste macht das Galaxy S7 schnelle Schnappschüsse möglich.

Ausstattung

Nokia Lumia 735
Nicht die High-End Ausstattung, aber im oberen Feld. Eine Status-LED ist nicht vorhanden. Ein integriertes Radio informiert immer über die neusten Nachrichten, wenn man mal offline ist. Das Nokia Lumia 735 verfügt nicht über einen Fingerprint-Reader. Die Sim-Karte muss als Nano-SIM vorliegen. Die Dual-Sim-Funktion ist hier leider nicht möglich.

Samsung Galaxy S7
Top ausgestattetes Smartphone. Ein Fingerprint-Reader ist integrertert. Das Smartphone akzeptiert Nano-SIM Karten. Eine zweite Sim-Karte kann leider nicht eingesteckt werden. Das Smarphone informiert mit einer mehrfarbigen Status-LED über eigehende Nachrichten, etc. Das Smartphone besitzt kein integriertes Radio.

Sound & Klang

Nokia Lumia 735
Guter Sound steckt in diesem Gerät. Guten Klang bereiten die Kopfhörer, die mitgeliefert werden. Die Klangqualität beim Telefonieren ist in Ordnung. Längere Telefonate machen hier Freude. Ohne HD-Voice klingen Telefonate im UMTS- oder LTE-Netz nicht ganz so perfekt, wie mit HD-Voice.

Samsung Galaxy S7
Im Vergleich mit anderen Smartphones ist der Sound insgesamt TOP. Der Klang mit den mitgelieferten Kopfhörern ist perfekt. Die Klangqualität beim Telefonieren ist OK. Es gibt bessere Smartphones, aber man kann generell nichts aussetzen. HD-Voice macht die Qualität der Telefonate noch besser.

Display

Das Display vom Lumia 735 macht einen sehr guten Eindruck, das Display vom Galaxy S7 macht ebenfalls einen sehr guten Eindruck. Das Nokia Lumia 735 ist mit einem 4.6" großen LCD-Display ausgestattet. Das Galaxy S7 besitzt ein 4.6" großes OLED-Display.
Auf das Display des Lumia 735 passen 720 x 1280 Pixel. Das Galaxy S7 löst mit 1440 x 2560 Pixeln auf.

Prozessor und Speicher

Die bessere Performance findet man beim Samsung Galaxy S7. Die 4 Kerne des Qualcomm Snapdragon 400 Prozessors im Lumia 735 sind mit 1,2 GHz getaktet. Im Galaxy S7 sorgt ein Exynos 8890 Prozessor mit 8 Kernen und 2,6 GHz für Rechenleistung.
Beim Lumia 735 sind 1,00 GB Arbeitsspeicher verbaut, beim Galaxy S7 sind es 3,60 GB.
Vorteil für das Galaxy S7.
Auf dem Galaxy S7 kann man auf ungefähr 24,90 GB freien Speicher zurückgreifen. Das Lumia 735 bietet ca. 3,00 GB Platz. Das ist ein Unterschied von etwa 21 GB. Erweitert werden können beide Geräte mittels des Speicherkarten-Slots.

Akku

Die Akku-Leistung ist bei Smartphones heutzutage wieder ein gefragtes Thema. Wie unterscheiden sich die Akkus des Galaxy S7 und des Lumia 735:

Lumia 735: Nicht der beste Akku, aber durchaus zu gebrauchen. Am Akku des Galaxy S7 gibt es nichts zu meckern. Dieser ist wirklich super.
Nokia gibt die Akku-Kapazität des Lumia 735 mit 2200mAh an. Ein guter Wert, oberhalb des Mittelfeldes. Die Akku-Kapazität des Samsung Galaxy S7 beträgt 3000mAh. Damit reiht sich das Smartphone im oberen Bereich an.
Praktisch und sinnvoll: Der Akku im Lumia 735 ist wechselbar. Der Akku ist im Galaxy S7 leider fest verbaut und lässt sich nicht tauschen. Bei hochwertigen Geräten eigentlich Standard.

Entladung