Samsung Galaxy S7 Edge gegen Wiko Wax

Samsung Galaxy S7 Edge und Samsung Galaxy S7 Edge im Vergleichstest

Erster Eindruck

Welches Smartphone ist besser: Das Samsung Galaxy S7 Edge oder das Wiko Wax? Schauen wir uns die Unterschiede an um zu sehen, welche Stärken und Schwächen beide Geräte haben.

Das Galaxy S7 Edge von Samsung sieht absolut super aus. Der erste Eindruck ist perfekt. Die excellente Verarbeitung kann man sehen, und spüren.

Wiko Wax: Es sieht nett aus. Andere Smartphones können jedoch mehr überzeugen. Viele Smarphones machen einen besseren esten Eindruck.

Das Samsung Galaxy S7 Edge hinterlässt insgesammt einen besserern Eindruck.

Prozessor und Speicher

Das Arbeitstempo ist nahezu identisch Die 8 Kerne des Exynos 8890 Prozessors im Galaxy S7 Edge sind mit 2,6 GHz getaktet. Das Wax ist mit einem Nvidia Tegra 4i Prozessor mit 4 Kernen ausgestattet, der mit 1,7 GHz für Leistung sorgt.
Als Arbeitsspeicher dienen beim Galaxy S7 Edge 3,60 GB und beim Wax 1,00 GB.
Das Galaxy S7 Edge schneidet im Vergleich also besser ab.
Das Galaxy S7 Edge stellt ca. 22,50 GB freien Speicher bereit, das Wax lässt Daten auf 1,80 GB speichern. Damit liegen die Smartphones ungefähr 21 GB auseinander. Per Speicherkarten-Slot lässt sich der Platz auf beiden Geräten erweitern.

Display

Das Display vom Galaxy S7 Edge überzeugt auf jeden Fall, das Display des Wax macht ebenfalls einen sehr guten Eindruck. Das OLED-Display vom Galaxy S7 Edge hat eine Diagonale von 5.5". Das Wax besitzt ein 5.5" großes LCD-Display.
Die Auflösung des Galaxy S7 Edge: 1440 x 2560 Pixel. Auf das Display des Wax passen 720 x 1280 Pixel.

Größe & Gewicht

Das schwerere der beiden Smartphones ist das Samsung Galaxy S7 Edge. Das Samsung Galaxy S7 Edge wiegt ca. 157 Gramm, das Wiko Wax etwa 119 Gramm. Das Wiko Wax wiegt ca. 38 Gramm weniger.
Das Samsung Galaxy S7 Edge ist größer als das Wiko Wax. Das Galaxy S7 Edge ist etwa 151 mm hoch, 74 mm breit und ca. 9 mm dick. Das Wax hat folgende Abmessungen: 140mm x 69mm x 11mm (Höhe/Breite/Dicke).

Größenvergleich: Samsung Galaxy S7 Edge und Wiko Wax

3D-Visualisierung Ansicht wechseln



Samsung

Galaxy S7 Edge


Wiko

Wax

Kamera

Die Foto-Qualität des Galaxy S7 Edge ist als sehr gut zu bezeichnen. Für ein Smartphone ist die Kamera- und Bild-Qualität des Wax sehr gut. Die Kamera im Galaxy S7 Edge verfügt über 12,2 Mega-Pixel. Das Wax verfügt über eine 8 Mega-Pixel-Kamera. Auf der Vorderseite des Galaxy S7 Edge befindet sich eine 5 Mega-Pixel Kamera. Die Selfie-Kamera auf der Vorderseite des Galaxy S7 Edge ist mit 5 Mega-Pixeln ausgestattet.
Wer den Auslöser drückt, hat nach ca. 0,65 Sekunden (Galaxy S7 Edge) bzw. 1,36 Sekunden (Wax) das Foto mit aktiviertem Autofokus erstellt. 4,2 mm beträgt die kleinste Brennweite beim Galaxy S7 Edge, beim Wax sind es 3,7 mm.
Mindestens 5 cm muss man bei Makro-Aufnahmen vom Objekt entfernt stehen, wenn man mit dem Wiko Wax Fotos macht. Wer gerne Nahaufnahmen erstellt, muss mit dem Samsung Galaxy S7 Edge mindestens 7 cm Abstand vom Objekt halten.
Was dem Wax fehlt: Ein optischer Bildstabilisator.
Die separate Auslösetaste des Galaxy S7 Edge unterstütz beim schnellen Fotografieren. Eine separate Auslösetaste fehlt dem Wiko Wax .

Akku

Die Akku-Leistung ist bei Smartphones heutzutage wieder ein gefragtes Thema. Vergleichen wir nun also die Akkus vom Wax und Galaxy S7 Edge:

Am Akku des Galaxy S7 Edge gibt es nichts zu meckern. Dieser ist wirklich super. Ein besserer Akku würde dem Wax gut tun.
Samsung gibt die Akku-Kapazität des Galaxy S7 Edge mit 3600mAh an. Das ist ein überdurchschnittlicher Wert. Als Kapazität sind beim Wax 2000mAh angegeben. Dieser Wert ist sehr gut.
Wer den Akku beim Galaxy S7 Edge selbst tauschen möchte wird enttäuscht: Dafür gibt es keine Möglichkeit. Ein klarer Punktabzug. Der Akku des Wax lässt sich austauschen, sollte dieser einmal schwächeln.

Entladung

Samsung Galaxy S7 Edge
Die reine Sprechzeit im Akku-Betrieb ist mit dem Galaxy S7 Edge nach 10 Stunden vorbei. Bei reiner Internetnutzung macht der Akku nach 9:40 Stunden schlapp.

Wiko Wax
Die reine Zeit zum Telefonieren, bis der Akku leer ist, beträgt beim Wax etwa 5:20 Stunden. Das Internet-Vergnügen ist bei dauerhafter Nutzung nach 5:30 Stunden vorbei.

Aufladung

Samsung Galaxy S7 Edge
Dank Quick Charge 2.0 ist der Akku schnell geladen. Voll ist der Akku nach 1:40 Stunden.

Wiko Wax
Leider verfügt der Akku nicht über die Quick Charge 2.0-Technologie. 2:40 Stunden benötigt der Akku, um komplett aufzuladen.

Sound & Klang

Samsung Galaxy S7 Edge
Der Sound insgesamt ist sehr überzeugend. Die Klangqualität beim Telefonieren ist in Ordnung. Längere Telefonate machen hier Freude. Dank HD-Voice klingen Telefonate im UMTS- oder LTE-Netz klarer und deutlicher. Der Klang mit den mitgelieferten Kopfhörern ist perfekt.

Wiko Wax
Der Sound ist kein Glanzpunkt bei diesem Gerät. Mit den mitgelieferten Kopfhörern ist der Klang akzeptabel, aber nicht überragend. Die Klangqualität beim Telefonieren ist akzeptabel. Zum Wenigtelefonieren völlig ausreichend. HD-Voice ist in diesem Gerät nicht integriert.

Datenverbindungen & Schnittstellen

Samsung Galaxy S7 Edge
UMTS-Daten werden mit 42,2 MBit/s emfangen, das Versenden passiert mit maximal 5,8 MBit/s. NFC wird unterstützt, sodass bargeldlose Bezahlung möglich wäre. Dank USB On-The-Go können Sie auch Geräte wie z.B. USB-Sticks direkt an das Smartphone anschließen. Eine Bildschirmübertragungen per TV-Out ist nicht möglich. Das Samsung Galaxy S7 Edge unterstützt die WLAN-Standards 802.11 a, b, g, n, ac. Als Bluetooth-Standard wird die Version 4.2 unterstützt.

Wiko Wax
USB On-The-Go ist ein Feature, dass das Gerät vielseitig nutzbar macht. Einen TV-Ausgang gibt es nicht. Ohne NFC ist eine bargeldlose Bezahlung nicht möglich. Der UMTS-Daten-Empfang wird mit 42,2 MBit/s realisert, gesendet wird mit bis zu 5,8 MBit/s. Unterstützte WLAN-Standards sind 802.11 a, b, g, n. Das Gerät nutzt Bluetooth in der Version 4.0.

Ausstattung

Samsung Galaxy S7 Edge
Top ausgestattetes Smartphone. Das Samsung Galaxy S7 Edge verfügt über einen praktischen Fingerprint-Reader. Ein integriertes Radio ist leider nicht vorhanden. Das Smarphone informiert mit einer mehrfarbigen Status-LED über eigehende Nachrichten, etc. Die Sim-Karte muss als Nano-SIM vorliegen. Die Dual-Sim-Funktion